2014_gg_header_01
2014_gg_header_02
2014_gg_header_03
2014_gg_header_04
Mehrgenerationenpark-Golden
NIZ
Regenbogen-Goldenstedt

Gemeinde Goldenstedt Adresse
info@goldenstedt.de
Öffnungszeiten

 

csm Breitband NEU ed505f474b

 

Logo Goldenstedt FINAL Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Gemeinde Goldenstedt! 

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir Ihnen die Gemeinde sowie den Rat und die Verwaltung vor. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Sie werden Ihnen schnell und unbürokratisch weiterhelfen. 
Ihre Gemeinde Goldenstedt
 

Jetzt schon an Weihnachten denken

Die „Kleine Bärengruppe“ der evangelischen Kirchengemeinde Goldenstedt, die seit vielen Jah­ren den erfolgreichen Flohmarkt „Rund ums Kind“ veranstaltet, startet in diesem Jahr zum zehnten Mal die Spiel­zeugbörse kurz vor Weihnachten. Veranstaltungsort ist die Oberschule Marienschule Goldenstedt, Marienstraße 5.

Wer also kurz vor Weihnachten Schnäpp­chen machen möchte, sollte sich am Samstag, den 10.11.2018 ab 14.00 Uhr Zeit nehmen und die angebotenen Spielsachen von A bis Z durchstöbern. Dort wird sich sicherlich so manches Weih­nachtsgeschenk finden lassen. Wer selber an einem Verkaufsstand interessiert ist, kann sich ab dem 22.10.2018 ab 15.00 Uhr bei Nadine Brosig unter der Telefonnummer 04444-988673 anmelden. Die Standgebühr beträgt 5,00 €.

Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass ausschließlich Spielsachen wie z.B. Spiele, Fahrräder, Kinderwagen, etc. angeboten werden sollen. Kinderkleidung wird nicht ak­zeptiert, hierfür sind unsere Flohmärkte im Februar und Oktober vorgesehen. Wer Spielsachen übrig hat, sie selbst aber nicht verkaufen möchte, kann sich bei Elisabeth Jahn (04444-1489 oder 0173-3759924) melden. Der Erlös aus den gespendeten Spielsachen wird an das Kinderhospiz Löwen­herz überwiesen.

 

Bookcover-2018
Manchmal weiß man nicht, was gefährlicher ist – die Gegenwart oder die Vergangenheit...


Mit „Der Getriebene“ hat Birte Bolte aus der Gemeinde Berne als Debütroman einen Thailand-Krimi mit historischem Bezug vorgelegt. Am Freitag, 26. Oktober 2018 hält die Autorin eine Lesung im Rathaus Goldenstedt. Einlass ist ab 19 Uhr, die Lesung beginnt um 19.30 Uhr.

Zum Romaninhalt: 2017, mitten im Trauerjahr zu Ehren des verstorbenen Königs Rama IX, Bhumibol Aduljadey, zieht die Hamburger Universitätsdozentin Vasitee Peritaj nach Bangkok zu ihrem Vater. Selbst von Trauer betroffen, trifft sie den jungen Studenten Matava, der ebenfalls mit Verlusten zu kämpfen hat. Was geschah mit seinem Großvater 1958? Und war der Tod seines Vaters wirklich ein tragischer Verkehrsunfall? Vasitee beginnt, ihm und seiner Freundin bei Recherchen zu helfen. Ohne es zu ahnen, rückt die Gefahr für alle näher.

Jedes zweite Kapitel spielt in der Vergangenheit im Thailand der späten 1950er-Jahre, als unter der Führung von General Sarit Thanarat eine der schlimmsten Diktaturen Thailands ihren Anfang nahm. Vor diesem Hintergrund begibt sich eine Gruppe Oppositioneller in den Untergrund. Sie reisen nach Chiang Mai und finden Unterstützung von Angehörigen des Bergvolks Hmong. Gemeinsam brechen sie zu einer Höhle im Wald auf. Sie wollen der Freiheitsberaubung im eigenen Land und dem Leid im benachbarten Laos, ausgelöst durch den geheimen Krieg, nicht tatenlos zusehen. Doch die Reise wird trotz aller durchgeführten Hmong-Rituale nicht von guten Geistern begleitet.

Birte Bolte absolvierte nach ihrem Studium ein Zeitungsvolontariat bei der Vechtaer Mediengesellschaft mbH. Anschließend arbeitete sie dort als Redakteurin. Zu der Zeit lebte sie mit ihrem Mann Jatsada Chuychunu, einem gebürtigen Thailänder, in Lutten. „Es war eine sehr schöne Zeit in der Goldenstedter Gemeinde“, sagt die Autorin. „Ich freue mich schon auf die Lesung in Goldenstedt und danke Bürgermeister Meyer für die tolle Möglichkeit“, fügt sie an.

Zukunftswerkstatt 11.10.18

 

 

Die Zukunftswerkstatt lädt alle Interessierten am Donnerstag, den 11.10.2018 um 18.00 Uhr zu einem Workshop mit dem Thema: "Mitbestimmen. Gemeinsam gestalten. Aktiv sein!" in den Bürgersaal ein.

Nähere Informationen erteilt Marianne Heyng im Rathaus unter Tel.: 04444/2009-15 oder per Email: heyng@goldenstedt.de.

 

HA2 8971
Gemeinde Goldenstedt unterstützt Initiative WELT VOR ORT


Der Deutsche Städte- und Gemeindebund und die Kommunale Umwelt-Aktion U.A.N. hatten am vergangenen Mittwoch (12.09.2018) in Walsrode in die Felix-Nussbaum-Schule zu einer Veranstaltung zur kommunalen Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele der Ver­einten Nationen (SDGs) eingeladen.

Die Veranstaltung fand statt im Rahmen der Initiative WELT VOR ORT, die u.a. vom Bundes­ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt wird. Er­öffnet wurde der Workshop vom Präsidenten des Nds. Städte- und Gemeindebundes, Herrn Dr. Marco Trips. Unter den kommunalpolitischen Vertretern waren auch Goldenstedts Bürgermeis­ter Willibald Meyer und Goldenstedts Ratsfrau Christiane Lehmkuhl. Beide zeigten sich angetan von der Initiative und vom umfangreichen Informationsangebot, vor allem zum Thema „Kom­munale Nachhaltigkeits- und Entwicklungspolitik“.

Nach den Worten von Bürgermeister Willibald Meyer wurde die Notwendigkeit des nachhalti­gen Handelns in den Kommunen klar aufgezeigt. Es sei aber auch deutlich geworden, dass Gol­denstedt mit seinem ökologischen und sozialen Engagement auf dem richtigen Weg sei. Deswe­gen sei es nur konsequent, die Initiative WELT VOR ORT zu unterstützen.

In einem Informationsgespräch mit der Geschäftsführerin der Kommunalen Umwelt-Aktion U.A.N., Frau Dr. Katrin Flasche, das kurzfristig vereinbart wurde, sollen mögliche Aktionen und Initiativen in Goldenstedt näher beleuchtet und in Angriff genommen werden.

Logo moobil
Zur Weiterentwicklung von moobil+ wurde erstmalig eine Online-Umfrage zur Kundenzufriedenheit entwickelt, die sich an alle Einwohner des Landkreises Vechta, also Fahrgäste und Nichtkunden, richtet. Die Teilnahme ist anonym und wird maximal 5 Minuten in Anspruch nehmen.

Interessierte können bis zum 30. September 2018 an der Umfrage teilnehmen. Neben der Möglichkeit, den Fragebogen online auszufüllen, kann der Fragebogen auch telefonisch mithilfe von Martin Wullenweber, der darüber im Rahmen eines Praktikums im Studiengang „ÖPNV-Personenverkehrsmanagement“ beim Landkreis Vechta seine Bachelor-Arbeit schreibt, unter 04441/898-2632 ausgefüllt werden.

Zur Umfrage geht es hier: https://www.moobilplus.de/aktuelles/meldung/online-umfrage-moobil/show/News/.

Apfeltag

 

Der diesjährige Apfeltag findet am Sonntag, den 07.10.2018 von 11.00 - 17.00 Uhr beim "Haus im Moor" statt. Viele regionale Aussteller rund um den Apfel bieten ihre Produkte an. Es sind zur Zeit noch einige Ausstellerplätze frei. Bei Interesse melden Sie sich gerne beim Förderverein Goldenstedter Moor. 

Im Haus im Moor werden hausgebackener Apfelkuchen, Apfelkartoffelsuppe, Apfel-Eierpfannkuchen und natürlich auch Buchweizenpfannkuchen angeboten.

Nähere Informationen unter 04444-2694, per Email: haus-im-moor@niz-goldenstedt.de oder www.niz-goldenstedt.de.

 

Auch in den Herbstferien 2018 bietet die Gemeinde Goldenstedt für alle Schülerinnen und Schüler der drei Grundschulen im Gemeindegebiet in der Don-Bosco-Schule Lutten und der Huntetalschule Goldenstedt eine Ferienbetreuung an. Die Betreuung findet vom 01.10. – 12.10.2018 statt.

Der Elternanteil beträgt 4,00 € pro Tag für die Zeit von 8.00 - 12.00 Uhr. Darüber hinaus kann eine verlängerte Zeit von 7.00 - 8.00 Uhr und von 12.00 - 13.00 Uhr in Anspruch genommen werden. Der Kostenbeitrag hierfür beträgt 0,50 € je angefangene halbe Stunde. Für das 2. Kind wird der halbe Kostenbeitrag erhoben. Für das 3. und jedes weitere Kind ist die Teilnahme kostenlos. Anmeldeformulare werden/wurden in diesen Tagen in den Grundschulen verteilt. Das Anmeldeformular steht hier aber auch zum Download bereit.

Weitere Auskünfte sowie Anmeldeformulare erhalten Sie auch bei Frau Elke Looschen im Rathaus (Tel.: 04444/2009-13). Wenn Sie eine andere Form der Betreuung (z.B. eine Tagesmutter) benötigen, wenden Sie sich bitte an das Goldenstedter Familienbüro, Frau Waltraud Varelmann, Tel.: 04444/204300 im Mehrgenerationenhaus (Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. von 8.00 - 13.00 Uhr).

 

IMG 9159
Große Beteiligung seitens der Bevölkerung erwartet - Programm wurde jetzt vorgestellt


Der diesjährige Münsterlandtag findet am 03.11.2018 in Goldenstedt in der Mehrzweckhalle statt. Das Schwerpunktthema ist die Darlegung und Erörterung der Zukunftsperspektiven des ländlichen Raumes. Als Festredner konnte Professor Dr. Ingo Mose von der Carl-von-Ossietzky-Universität in Oldenburg gewonnen werden. Er gilt als Experte für die Entwicklung des ländlichen Raumes.

Die Beschäftigung mit Themen wie demografische Trends und daraus resultierende Probleme, Energieversorgung und -produktion, Wasserversorgung und -entsorgung, Mobilität sowie Schule, medizinische Versorgung und Nahversorgung stehen in ländlichen Regionen im Allgemeinen aber auch im Oldenburger Münsterland konkret im Fokus. Alles Themen, die so oder so ähnlich im Rahmen des Münsterlandtages, der Jahreshauptversammlung des Heimatbundes für das Oldenburger Münsterland, aufgegriffen werden. Das Blasorchester Ellenstedt sorgt beim Vormittagsprogramm für die musikalische Untermalung.

Dies verkündeten die Geschäftsführerin Gisela Lünnemann und der Goldenstedter Bürgermeister Willibald Meyer am vergangenen Donnerstag (06.09.18) im Rahmen einer Pressekonferenz, und luden gleichzeitig herzlich ein. Der Münsterlandtag ist ganztägig offen für alle Interessierten!

Auf dem Münsterlandtag wird Heimatbund-Präsident Stefan Schute den „Schülerpreis Oldenburger Münsterland“ vergeben, der in diesem Jahr bereits zum achten Mal ausgeschrieben wurde. Erstmalig konnten auch kleine Filme eingereicht werden, die „ein Stück Heimat-Region Oldenburger Münsterland“ in den Fokus nehmen. Das können Menschen, Momente, Events, Veranstaltungen und/oder Orte etc. sein, die besonders am Herzen liegen und die zeigen, was junge Menschen in unserer Region besonders anspricht. Möglich machten die Ausschreibung in diesem Jahr wieder die Arbeitsgemeinschaften der Volksbanken im Oldenburger Münsterland. Auch gibt es wieder drei Kategorien: 1. Grundschule, 2. Schulen im Sekundarbereich I sowie 3. Facharbeiten aus der gymnasialen Oberstufe und Projekte der Berufsbildenden Schulen. Je Kategorie werden drei Preise vergeben: 1. Preis 300 Euro, 2. Preis 200 Euro, 3. Preis 100 Euro.

Nach dem Mittagessen und der anschließenden Busfahrt durch die Gemeinde Goldenstedt wird auch im Rahmen des Nachmittagsprogramms viel Jugend anwesend sein, denn die Gemeinde Goldenstedt stellt sich und ihre kulturelle Vielfalt vor. Nach dem Grußwort von Bürgermeister Willibald Meyer treten u.a. der Musikverein Lutten, die Zumba-Kids des TuS Frisia Goldenstedt, das IntegrationsCentrum Kalypso, Theatergruppe, Moorgospelchor und Volkstanzgruppe Goldenstedt sowie Schülerinnen und Schüler der Marienschule Goldenstedt auf.

Der Münsterlandtag hat also auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges und interessantes Programm in Zusammenarbeit mit den Heimatvereinen zu bieten. Aktuelle Informationen sowie die offizielle Einladung zum Münsterlandtag 2018 finden Sie unter www.heimatbund-om.de.

Bürgermeister Willibald Meyer hofft auf eine große Beteiligung seitens der Bevölkerung. „Die hiesigen Schulen und Vereine geben ihr Bestes“, erklärte der Verwaltungschef. Ihn freue besonders, dass sich auch Flüchtlinge an dem Münsterlandtag beteiligen.

„Rat und Verwaltung freuen sich, die Gemeinde Goldenstedt präsentieren zu können und hoffen, dass die zahlreichen Besucher motiviert werden auch in den kommenden Jahren die touristischen Highlights der Gemeinde Goldenstedt zu besuchen, z.B. den Erholungspark Hartensbergsee, den Mehrgenerationenpark, das Haus im Moor, das Industriedenkmal „Bredemeyers Hof“, die Arkeburg oder das Wahrzeichen „Goldregen“ über der Hunte“, erklärte Meyer.


Mitgliederversammlung der Tourist-Information Nordkreis Vechta e. V.P1010859 presse

Auch in diesem Jahr haben sich wieder über 30 Mitglieder des Vereins Tourist-Information Nordkreis Vechta zur jährlich stattfindenden Mitgliederversammlung getroffen – dieses Mal im Heimathaus in Bakum. Vorab hatten die Mitglieder die Möglichkeit, bei einem geführten Rundgang über das Gelände des Heimathofes in die Vergangenheit dieses geschichtsträchtigen Ortes einzutauchen. Mit viel Enthusiasmus und Humor hat Franz-Josef Göttke, Vorsitzender des Heimatvereins, dabei Anekdoten zum historischen Backhaus und dem Heuerhaus, das gerne für Hochzeiten genutzt wird, erzählt.

Begrüßt wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschließend kurz von Bürgermeister Tobias Averbeck, dem 2. Vorsitzenden der Tourist-Info Nordkreis Vechta, der sich für die gute Zusammenarbeit zwischen dem Heimatverein und der Gemeinde bedankte. Er sei sehr froh, dass es Initiativen wie den Heimatverein in Bakum gibt, die versuchen, das historische Gedächtnis einer Gemeinde zu erhalten. Im Anschluss leitete der 1. Vorsitzende, Helmut Gels, durch den Abend und betonte, dass die Tourist-Information eine zentrale Anlaufstelle für Gäste und Einheimische sei und den Nordkreis Vechta nach außen repräsentiere. Jede Kommune habe natürlich ihre eigenen Vorzüge, aber dennoch sei man nur gemeinsam stark. Die Zusammenarbeit der Gastronomiebetriebe und Hotellerie sowie privater Unterkünfte, Gästeführer und Gemeinden hat sich bereits bewährt und ist der Grundstein für die gemeinsame Gestaltung der Zukunft der Tourist-Information.

Dies bestätigte auch die Geschäftsführerin Katharina Bornhorn in ihrem anschließenden Bericht zum laufenden Geschäftsjahr bzw. den zukünftigen Maßnahmen der Tourist-Information. Fast täglich gehen neue Anfragen für Gästeführungen ein, viele Interessierte nutzen dazu auch das Online-Formular. Eine Zahl von knapp 8.500 geführten Gästen in 2017 spricht dabei für sich – die Gästeführer freuen sich in jedem Fall über den hohen Anklang, den ihre Arbeit findet. Insbesondere das neue Radwegeleitsystem im Landkreis Vechta hat sich aber auch zu einem touristischen Magneten entwickelt. „Die Resonanz dazu ist überwiegend sehr positiv“, so Bornhorn. „Die Radwanderkarte kann in den Rathäusern, im Buchhandel, in Fahrradläden und natürlich in den Tourist-Informationen der Region erworben werden. Das neue Tourbook ist vor knapp zwei Wochen erschienen und bereits am 1. Tag haben wir über 80 Exemplare an Laufkundschaft der Tourist-Information herausgegeben.“ Ergänzend sind die Themenrouten auch im Internet verfügbar und per GPX downloadbar auf das Smartphone.

Aber auch für die nächsten Monate ist einiges geplant: Es wurde auf den bald anstehenden Umzug  der Tourist-Information in das Mobilitätsstation am Bahnhof in Vechta hingewiesen und das neue Corporate Design der Tourist-Information vorgestellt, das zum kommenden Jahr umgesetzt wird. Aber auch Neuigkeiten des Verbundes Oldenburger Münsterland in Bezug auf die Online- und Printmedien wurden abschließend kurz präsentiert.

Der Verein Tourist-Info Nordkreis Vechta e. V. besteht bereits seit über 15 Jahren und setzt sich für die Tourismusförderung ein. Finanziert wird der Verein von den Städten und Gemeinden Bakum, Dinklage, Goldenstedt, Lohne, Vechta, Visbek und den derzeit 116 Mitglieder sowie durch einen Zuschuss vom Landkreis Vechta. Mitglied werden können alle Leistungsträger aus dem Tourismus wie z. B. Hoteliers, Vermieter von Ferienwohnungen, Gästeführer – aber auch Privatpersonen und Einzelhandelsgeschäfte. Weitere Informationen zur Tourist-Info gibt es online unter www.nordkreis-vechta.de

 

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Montag, 20. Mai 2019
10:00 - 11:00
Generationenübergreifendes Musikprojekt
Montag, 20. Mai 2019
15:00 - 17:00
Fahrradwerkstatt beim IC Kalypso
Montag, 20. Mai 2019
16:00 - 18:00
Bürger-Infostunde zur Ortskernsanierung Goldenstedt
Montag, 20. Mai 2019
17:00 - 20:00
IC Kalypso: Unterhaltungsangebot für alle
Montag, 20. Mai 2019
18:00 - 20:00
Sprechstunde für Geflüchtete im IC Kalypso
Montag, 20. Mai 2019
18:00 - 20:00
Bollywoodtheater für Kinder und Erwachsene
Montag, 20. Mai 2019
18:00 - 19:30
Yoga im Mehrgenerationenhaus
Dienstag, 21. Mai 2019
14:30 - 16:30
Offene Projektarbeit in der Villa Marischen
Dienstag, 21. Mai 2019
19:00 - 21:30
Spieleabend mit Doppelkopf-, Skat- & Gesellschaftsspielen
Mittwoch, 22. Mai 2019
09:30 - 11:00
Offenes "Sprachangebot Deutsch" für Flüchtlinge und Migranten