2014_gg_header_01
2014_gg_header_02
2014_gg_header_03
2014_gg_header_04
Mehrgenerationenpark-Golden
NIZ
Regenbogen-Goldenstedt

Gemeinde Goldenstedt Adresse
info@goldenstedt.de
Öffnungszeiten

 

csm Breitband NEU ed505f474b

 

Logo Goldenstedt FINAL Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Gemeinde Goldenstedt! 

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir Ihnen die Gemeinde sowie den Rat und die Verwaltung vor. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Sie werden Ihnen schnell und unbürokratisch weiterhelfen. 
Ihre Gemeinde Goldenstedt
 

IMG 3245
Die von Goldenstedts Bürgermeister Willibald Meyer Anfang Dezember letzten Jahres gestartete Spendenaktion für eine vom Schicksal hart getroffene Familie aus Goldenstedt hat zahlreiche kreative Initiativen hervorgebracht.

Am Montag (14.01.) überreichten Fietje Meyer und Bärbel Huntemann dem Bürgermeister 1.060 Euro. Dieser Spendenbetrag kam dadurch zustande, dass die gelernte und engagierte Floristin Bärbel Huntemann kostenlos in der Weihnachtszeit ca. 50 Blumensträuße anfertigte. Die Materialien dafür wurden von Fietje Meyer aus Rechterfeld gesponsert. Der gesamte Verkaufserlös wurde nun der MON-Stiftung ausgehändigt.

Für die Initiatorin der Spendenaktion, Michaela Schlömer, brachte Frau Huntemann einen Blumenstrauß mit. Da Frau Schlömer nicht an dem Termin teilnehmen konnte, nahm der Bürgermeister diesen stellvertretend entgegen.

Silvia Breher
Der traditionelle Neujahrsempfang findet am Montag, den 14.01.2019 um 19.00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Goldenstedt statt.


Die Neujahrsansprache hält in diesem Jahr die CDU-Bundestagsabgeordnete Frau Silvia Breher. Musikalisch umrahmt wird der Neujahrsempfang vom Musikverein Lutten.  

Zu dem Neujahrsempfang der Gemeinde Goldenstedt ist die ganze Bevölkerung herzlich eingeladen.

IMG 2643
Täglich gehen Spenden für die Kinder der Familie Wichmann in Goldenstedt ein. Vor allem auf Weihnachtsfeiern zeigen viele Menschen ein großes Herz.

So kamen u.a. bei der Feuerwehr Lutten, beim Franziskushaus sowie bei verschiedenen Kindertagesstätten und Schulen beachtliche Summen zusammen.

Die Initiatoren, Bürgermeister Wilibald Meyer und die Nachbarin der Familie Wichmann, Michaela Schlömer, sind von der großen Hilfsbereitschaft der Bevölkerung sehr angetan. Die Spender kommen aus dem Landkreis Vechta, aber auch aus den Nachbarkreisen. Meyer: "Diese Welle der Hilfsbereitschaft zeigt, dass die Menschen in unserer Region auch und gerade in Notsituationen zusammen halten." 

 

 

 

 

DSCN7278heller

IMG 2565
Agatha Varnhorn aus Lutten wurde jetzt nach fast 29 Dienstjahren von ihren Kolleginnen und Kollegen der Gemeinde Goldenstedt in den Ruhestand verabschiedet. Vielen Bürgerinnen und Bürgern ist sie durch ihre jahrelange Tätigkeit im Meldeamt bestens bekannt.

Frühmorgens um 7 Uhr wurde Agatha Varnhorn zu Hause zu ihrer "letzten Dienstfahrt" mit einem VW-Käfer abgeholt und in einem langen Konvoi zum Rathaus begleitet. Dort wurde vor Dienstbeginn gemeinsam gefrühstückt und Bürgermeister Willibald Meyer nahm offiziell namens des Rates und der Verwaltung Abschied.

Emotional wurde es, als kurz vor dem endgültigen Dienstschluss verschiedene Abschiedslieder durch das Rathaus klangen und Agatha Varnhorn dann mit einem Rosenspalier von den Kolleginnen und Kollegen von ihrem Büro bis zur Rathaustür geleitet wurde.

"Mit Agatha verlieren wir eine sehr beliebte und geschätzte Kollegin. Wir wünschen ihr für den neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit, und hoffen, dass sie uns noch oft im Rathaus besucht", so der einhellige Tenor der Kolleginnen und Kollegen.

TSCHÜSS, AGATHA!

IMG 2320
Die Gemeinde Goldenstedt hat einen neuen Standesbeamten. In diesen Tagen erhielt Maik Bahrs in einer kleinen Feierstunde aus den Händen von Bürgermeister Willibald Meyer die Ernennungsurkunde zum Standesbeamten.

Der Ernennung vorausgegangen war ein zweiwöchiges Standesbeamtenseminar mit Abschlussprüfung, das Maik Bahrs in Bad Salzschlirf erfolgreich besuchte.

"Wahrscheinlich bin ich bei der ersten Trauung nervöser als das Brautpaar", erklärte der neue Standesbeamte schmunzelnd.

Dezember 2018
Für großes ehrenamtliches Engagement im Franziskhaus geehrt

Eva-Maria Stolle aus Goldenstedt wurde in diesen Tagen im Rathaus mit der "Guten Tat des Monats Dezember" von Bürgermeister Willibald Meyer und der Mehrgenerationenbeauftragten Waltraud Varelmann ausgezeichnet. Vorgeschlagen wurde sie von Renate Carrington.

Seit vielen Jahren engagiert sie sich ehrenamtlich im Alten- und Pflegeheim St. Franziskushaus in Goldenstedt und unterhält dort die Bewohner an jedem Montagnachmittag von 15 bis 17 Uhr mit Knobelspielen. Außerdem unterstützt sie den Singkreis, der sich alle 14 Tage freitags trifft. Frau Stolle singt mit der ca. 15-köpfigen Gruppe bekannte Lieder, zu denen dann auch gerne geschunkelt und getanzt wird. Desweiteren besucht sie einzelne Bewohner des Franziskushauses, unternimmt mit ihnen Spaziergänge, klönt und spielt mit ihnen.

Auch bei verschiedenen Veranstaltungen, die im Franziskushaus bzw. im Mehrgenerationenhaus angeboten werden, hilft sie, wo sie kann - getreu ihrem Motto: "Wenn Not am Mann ist, springe ich ein."

"Eine Evi braucht jeder", erklärte Bürgermeister Meyer bei der Auszeichnung, die eine Urkunde, ein Preisgeld in Höhe von 100 Euro sowie einen Goldenstedter Becher beinhaltet. Eva-Maria Stolle gebe ein gutes und nachahmenswertes Beispiel für die ehrenamtliche Betreuung älterer Menschen.

Frau Stolle freute sich sehr über die Auszeichnung und erklärte, dass sie mit dem Preisgeld etwas Schönes mit den Bewohnern machen wolle.

 

Mit der neuen Alarmierungs-App corhelp3r stellen Sie in zeitkritischen Fällen eine qualifizierte Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes sicher. Je nach Konfiguration werden in der Nähe befindliche Ersthelfer zeitgleich über die Leitstellensoftware oder manuell über den webbasierten Administrationsbereich alarmiert.

Die dazugehörige App navigiert alarmierte corhelp3r direkt zum Einsatzort und zeigt u.a. das Meldebild sowie Status und Standort des nächsten Defibrillator an. Ein zweiter alarmierter Reanimations-Helfer wird automatisch zum Defibrillator navigiert und anschließend zum Einsatzort. Vor Ort unterstützt corhelp3r bei Bedarf bei der Reanimation und bietet ein Protokoll zur leichten Übergabe an den Rettungsdienst. Durch direkte Rückmeldungen an das Backend sind Sie stets über den Einsatzverlauf informiert. Informationen zum Einsatzverlauf werden über das Alarmierungssystem sowohl dem Administrator wie auch der Leitstelle transparent gemacht.

Weitere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen, der hier zum Download bereit steht.

In der Gemeinde Goldenstedt sind an folgenden Orten Defibrillatoren installiert:

  • Landessparkasse zu Oldenburg, Hauptstraße 41, Goldenstedt
  • Volksbank Goldenstedt, Hauptstraße 51, Goldenstedt
  • Huntestadion Goldenstedt, Am Stadion 12, Goldenstedt
  • Sportzentrum Ellenstedt, Am Schützenplatz 6a, Goldenstedt-Ellenstedt
  • Volksbank Lutten, Große Straße 26, Goldenstedt-Lutten
  • Sporthalle Lutten, Jahnstraße 2, Goldenstedt-Lutten

Das Sozialamt der Gemeinde Goldenstedt sucht dringend Möbel, insbesondere eine Küche, Einzelbetten und Kleiderschränke.

Die Möbel können nach Terminvereinbarung abgeholt werden. Spender melden sich bitte bei Marianne Heyng im Rathaus unter Tel.: 04444/2009-15.

 

IMG 5612
Vertrag im Kreishaus unterschrieben / Winkel: „Großer Schritt in Richtung schnelles Internet“


Düsseldorf/Vechta, 10. Dezember 2018

Vodafone Deutschland soll das künftige Breitbandnetz des Landkreises Vechta pachten und betreiben. Dies ist das Ergebnis einer europaweiten Ausschreibung der Breitbandinitiative Landkreis Vechta. Landrat Herbert Winkel und Rolf-Peter Scharfe, verantwortlicher Abteilungsleiter Glasfaser-Kooperationen bei Vodafone Deutschland, haben den Vertrag heute im Kreishaus unterzeichnet. „Wir gehen damit einen großen Schritt in Richtung schnelles Internet im Landkreis Vechta und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit mit Vodafone“, sagte Winkel. Dammes Bürgermeister Gerd Muhle, Sprecher der Bürgermeister im Landkreis Vechta, ergänzte: „Wir sind froh, einen starken Partner für den Breitbandausbau gefunden zu haben.“

Der Landkreis hat seit 2008 kontinuierlich in den Breitbandausbau investiert und stellt nun erneut insgesamt 45 Millionen Euro für ein neues Glasfasernetz bereit. Rund 5.450 Gebäude in bislang unterversorgten Gebieten werden daran angeschlossen. Es sollen 6.300 Haushalte und Gewerbetreibende sowie rund 80 Schulen und Bildungseinrichtungen vom größten Infrastrukturprojekt in der Geschichte des Landkreises Vechta profitieren. Vodafone will zudem die 4G-Mobilfunkversorgung für aktuell über 20.000 Kunden im Landkreis verbessern.

Alle Bürgerinnen und Bürger sowie die Unternehmen, die vom Ausbau profitieren, werden im Februar 2019 von ihrer Bürgermeisterin oder ihren Bürgermeistern angeschrieben und können sich dann bei Vodafone für einen kostenlosen Ausbau registrieren. Außerdem werden sie zu den Bürgerveranstaltungen in den zehn Kommunen eingeladen, die die Vermarktung ab April begleiten.

Im Aktionszeitraum der Vorvermarktung erhalten nur die bei Vodafone registrierten Bürger und Unternehmen die Bau- und Installationskosten des Gebäudeanschlusses kostenlos. Dies erfolgt ausschließlich in der so genannten „Vorvermarktungsphase“. Danach müssen die Anschlusskosten von etwa 2.700 Euro selbst getragen werden. Die Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen im Landkreis müssen derzeit aber nicht tätig werden. Sie werden rechtzeitig über den Aktionszeitraum informiert. Mindestens 40 Prozent Anschlussquote für eine Ausbauentscheidung erforderlich

„Wir werden eine Mindestquote von 2.600 Anträgen für eine positive Ausbauentscheidung erreichen müssen. Um die 2.000 Kilometer Glasfaserkabel annähernd wirtschaftlich verbauen zu können, ist sogar eine Anschlussquote von mindestens 50 Prozent notwendig“, erklärte Landrat Herbert Winkel. Landrat und Bürgermeister appellieren deshalb an alle in Frage kommenden Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen, sich für einen kostenlosen Anschluss zu entscheiden. Laut Vodafone werden auch Mobilfunk und Kabel profitieren.

Rolf-Peter Scharfe von Vodafone erläuterte bei der Unterzeichnung: „Gemeinsam werden wir den Landkreis Vechta in den kommenden Monaten ins digitale Zeitalter bringen – und zwar über alle Technologien hinweg. Mit einem der modernsten Glasfasernetze Deutschlands, mit unserem eigenen gigabitfähigen Kabel-Netz und mit einem turboschnellen Mobilfunknetz, dass viele tausend Smartphones mit Highspeed ins mobile Internet bringt. Dieser Mix aus Glasfaser, Kabel und Mobilfunk liefert Bürgern und Unternehmen den notwendigen Anschluss an Zukunftstechnologien der Gigabit-Gesellschaft und bietet Zugang für die Digitalisierung.“

Vodafone wird im kommenden Jahr annähernd das gesamte Kabel-Netz im Landkreis Vechta mit rund 30.000 Anschlüssen auf Gigabit-Geschwindigkeit bringen. Mit dem geplanten Glasfaser-Ausbau und dem bestehenden Kabelnetz sollen so rund 80 Prozent aller Haushalte Gigabit erhalten.

Darüber hinaus soll die Mobilfunkversorgung für mehr als 20.000 Kunden verbessert werden. Die Sendemasten sollen an das Glasfasernetz des Landkreises angeschlossen werden und die Datenmengen tausender Handys schneller abführen, so Vodafone. Auch ist der Bau weiterer Masten geplant, sodass Netzabdeckung und Kapazität im Mobilfunk vor Ort deutlich steigen sollen.

 

Spende 90. Geb. Maria Kohl

Maria Kohl aus Goldenstedt (Theodor-Hartz-Straße) feierte am vergangenen Samstag im Kreise der Familie ihren 90. Geburtstag. Anstelle von Geschenken wünschte sie sich Spenden für die drei Kinder in Goldenstedt, deren Mutter vor einigen Tagen gestorben ist und deren Vater bereits vor vier Jahren starb.

Die Jubilarin bat ihre Gäste um eine Spende, da sie selbst „keine Geschenke mehr brauche“. Ihr privater Spendenaufruf erbrachte die stolze Summe von 1.025 Euro.
April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
Mittwoch, 24. April 2019
09:30 - 11:00
Offenes "Sprachangebot Deutsch" für Flüchtlinge und Migranten
Mittwoch, 24. April 2019
11:15 - 12:45
Sprechstunde Flüchtlingsberatung
Mittwoch, 24. April 2019
14:30 - 17:00
Sprachcafé: Ort der Begegnung
Mittwoch, 24. April 2019
16:30 - 19:30
Jugendtreff Lutten
Donnerstag, 25. April 2019
00:00
Offene Sprechstunde vom Jugendmigrationsdienst
Donnerstag, 25. April 2019
10:30 - 11:30
Sprechstunde des Sozialverbandes VdK
Donnerstag, 25. April 2019
14:00 - 16:30
Offene Sprechstunde vom Jugendmigrationsdienst
Donnerstag, 25. April 2019
14:30 - 17:00
Internationales Café im Mehrgenerationenhaus
Donnerstag, 25. April 2019
14:30 - 17:00
Kleiderkammer
Donnerstag, 25. April 2019
16:00 - 19:00
"Aktion Junior" beim Jugendtreff Lutten