2014_gg_header_01
2014_gg_header_02
2014_gg_header_03
2014_gg_header_04
Mehrgenerationenpark-Golden
NIZ
Regenbogen-Goldenstedt

 

 

 

 

 kalender

 

Gemeinde Goldenstedt Adresse
info@goldenstedt.de
Öffnungszeiten

 

csm Breitband NEU ed505f474b

 

Logo Goldenstedt FINAL Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Gemeinde Goldenstedt! 

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir Ihnen die Gemeinde sowie den Rat und die Verwaltung vor. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Sie werden Ihnen schnell und unbürokratisch weiterhelfen. 
Ihre Gemeinde Goldenstedt
 

IMG 4132
Die Resonanz auf die Einladung der Gemeinde Goldenstedt zu einem Willkommensspaziergang war bei den Flüchtlingen in der Erstaufnahmeeinrichtung sehr groß.

Bürgermeister Willibald Meyer konnte fast 70 Teilnehmer auf dem Bürgermeister-Dierkes-Platz vor dem Rathaus begrüßen. Die Flüchtlinge waren von den Bediensteten der Verwaltung mit dem Auto abholt worden. Für die Übersetzung standen der neue Flüchtlingssozialarbeiter Sameh Marzouk und der in Goldenstedt beheimatete Mohammad Nasim Ahmadi zur Verfügung.

Während des Spaziergangs interessierten sich die Flüchtlinge vor allem für die Schulen und Sporthallen. Ratsherr Hans-Georg Lück gewährte ihnen sogar einen Blick in das Feuerwehrhaus, wo weinige auch in die Feuerwehruniform schlüpften. Auf besonderen Wunsch einiger Teilnehmer wurde auch die St. Gorgonius-Kirche besucht, in der die Bedeutung des Weihnachtsfestes erläutert wurde.

Nach dem Besuch des Mehrgenerationenparks hatte die Mehrgenerationenbeauftragte Waltraud Varelmann im Bündniskeller des Mehrgenerationenhauses eine Kaffeetafel vorbereitet. Als Dankeschön für die Einladung zum Willkommensspaziergang sangen die Teilnehmer ein syrisches Volkslied. Auch auf der Rückfahrt zur Erstaufnahmeeinrichtung gab es nur Lob.

Bürgermeister Willibald Meyer dankte den freiwilligen Helfern und hofft, dass weitere Institutionen Kontakt zu den Flüchtlingen aufnehmen. „In der konkreten Begegnung mit den Flüchtlingen werden mehr Ängste und Vorurteile abgebaut als auf Parteitagen.“