2014_gg_header_01
2014_gg_header_02
2014_gg_header_03
2014_gg_header_04
Mehrgenerationenpark-Golden
NIZ
Regenbogen-Goldenstedt

 

 

 

Aufstellung von LED-Werbetafeln in der Goldenstedter Innenstadt

  Rathaus Online

  Wahlschein Online

  kalender

Goldenstedt.de   Buttons Veranstaltungskalender Landkreis Vechta

Goldenstedt.de   Buttons Veranstaltungskalender Wildeshauser Geest

Gemeinde Goldenstedt Adresse
info@goldenstedt.de
Öffnungszeiten

 


Förderung der LED-Flutlichtanlage im Huntestadion

csm Breitband NEU ed505f474b


 

Projekt Erneuerung Belüftungsanlage
csm Breitband NEU ed505f474b

 

 

  Logo Goldenstedt FINAL Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Gemeinde Goldenstedt! 

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir Ihnen die Gemeinde sowie den Rat und die Verwaltung vor. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Sie werden Ihnen schnell und unbürokratisch weiterhelfen. 
Ihre Gemeinde Goldenstedt

OM Unterstuetzermarke Kommunen Standard sRGB Zusatz Gemeinde

 

   

 

20230904123648

 

„Kleine Bärengruppe“ lässt beliebten Flohmarkt wiederaufleben – Helfer/-innen gesucht

Die „Kleine Bärengruppe“ der evangelischen Kirchengemeinde Goldenstedt, die in den vergangenen Jahrzehnten den erfolgreichen Flohmarkt „Rund um’s Kind“ durchgeführt hat, startet nach mehrjähriger, coronabedingter Pause neu durch und bietet die beliebte Börse für Kinderartikel aller Art für Kinder und Jugendliche von 0 bis 16 Jahren in diesem Jahr wieder an.

Die Veranstaltung findet am Samstag, den 30.09.2023 von 14.00 bis 16.30 Uhr in der Marienschule Goldenstedt, Marienstraße 5, statt.

In der Caféteria können sich die Besucher/-innen mit selbstgebackenem Kuchen und Brot sowie Kaffee, Tee und kalten Getränken während des „Einkaufbummels“ stärken.

Anmeldungen für die Verkaufsflächen nimmt Nadine Brosig vom 11. – 23.09.2023 in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr unter der Mobil-Nr. 0171-1473634 entgegen. Die Standgebühr beträgt 8 Euro.

Die „Kleine Bärengruppe“ freut sich auf viele Aussteller/-innen und Gäste.

Verstärkung gesucht

Die Veranstalter suchen dringend Verstärkung für ihr Team und würden sich sehr freuen, wenn sich Personen finden würden, die an einer Mitarbeit interessiert sind. Informationen und Rückfragen bei Elisabeth Jahn (Tel.: 04444 1489 oder Mobil: 0173-3759924).

Feuerwehrfest Gold. 2023

Die Freiwillige Feuerwehr Goldenstedt lädt zum Feuerwehrfest am Samstag, 09.09.2023 und Sonntag, 10.09.2023 in die Mehrzweckhalle in Goldenstedt ein.

Ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Tanz, Umzügen, Kinderbelustigung, Kaffee und Kuchen sowie ein Konzert mit dem Blasorchester Beckeln erwartet die Besucherinnen und Besucher (sh. Plakat).

Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Goldenstedt freut sich auf zahlreiche Gäste von nah und fern.

 Weitere Informationen unter www.feuerwehr-goldenstedt.de

Klima und Bauausschuss 07.09.2023

Der Ausschuss für Klima-, Natur-, Umweltschutzangelegenheiten, Bau- und Planungsangelegenheiten, Ortsentwicklung, Digitalisierung und ÖPNV tagt am Donnerstag, 07.09.2023 um 18.00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses. Die Sitzung ist öffentlich/nichtöffentlich.

Themen sind u.a. ein Baufortschrittsbericht zur Ortskernsanierung in Goldenstedt, präventive Maßnahmen zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners sowie der Förderantrag Energetisches Quartierskonzept.

Die Tagesordnung ist auch im Bürgerinformationssystem unter folgendem Link zu finden: https://goldenstedt.more-rubin1.de/meeting.php?id=2023-BauA-46

 

Unglaublich, was Menschen alles so "verlieren"!

Diese "Fundsachen" wurden kürzlichn in Lutten-Amerbusch südlich der Vechtaer Straße in freier Natur von einer aufmerksamen Bürgerin entdeckt.

Wer sachliche Hinweise dazu geben kann, meldet sich bitte bei der Gemeinde Goldenstedt, Ordnungsamt, Tel.: 04444 200914.

Wilde Müllensorgung Lutten Wilde Müllentsorgung Lutten III

Wilde Müllentsorgung Lutten IV Wilde Müllentsorgung Lutten II

Logo Ferienbetreuung

Die Gemeinde Goldenstedt bietet auch in den Herbstferien 2023 für die Grundschüler/-innen der Don-Bosco-Schule, der Huntetalschule und der St. Heinrich-Schule eine Ferienbetreuung an.

Die Betreuung in der Ferienzeit ist an den Werktagen vom 16. - 27.10.2023 geplant.

Der Elternanteil der Kosten beträgt 6,00 € pro Tag für die Zeit von 8.00 – 12.00 Uhr. Darüber hinaus kann eine verlängerte Zeit von 7.00 – 8.00 Uhr und von 12.00 – 13.00 Uhr in Anspruch genommen werden. Der Kostenbeitrag hierfür beträgt 1,00 € je angefangene halbe Stunde. Für das 2. Kind wird der halbe Kostenbeitrag erhoben. Für das 3. und jedes weitere Kind ist die Teilnahme kostenlos. Der Kostenbeitrag kann nicht per Rechnung gezahlt werden und ist direkt bei den Betreuungspersonen bar zu entrichten.

Die Anmeldung Ihres Kindes ist verpflichtend; d.h., die Gebühren sind für die angemeldeten Betreuungstage und -zeiten in jedem Fall zu entrichten.

Die Ferienbetreuung richtet sich an alle Kinder im Grundschulalter, da sie inklusiv ausgerichtet ist. Somit sind auch Kinder mit den Förderschwerpunkten GE und KME herzlich willkommen. Hier bitten wir um vorherige Rückmeldung.

Die Anmeldung zur Ferienbetreuung erfolgt im Online-Verfahren. Dazu finden Sie hier auf der Homepage auf der linken Seite des Startbildschirms das Portal „Rathaus online“. Wählen Sie unter der Rubrik Familie & Kind/Ferienangebote das Formular „Ferienbetreuung-Anmeldung“. Füllen Sie das Formular bis spätestens 29.09.2023 online aus oder laden Sie es herunter und senden es per E-Mail an klostermann[at]goldenstedt.de oder auf dem Postweg zu.

 

TdoT Eulenhof 2023

Die Kinderkrippe Eulenhof St. Elisabeth, die in Lutten an der Amerbuscher Straße 24 beheimatet ist, feiert ihr 5-jähriges Bestehen mit einem "Tag der offenen Tür" am Samstag, 09.09.2023 von 11.00 bis 16.00 Uhr.

Auf die großen und kleinen Gäste wartet ein abwechslungsreiches Programm mit Spiel und Spaß. Auch die Feuerwehr Lutten wird mit einer interessanten Aktion vor Ort sein.

Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch gesorgt. Es werden Kaffee und selbstegebackener Kuchen, Pommes sowie kühle Getränke angeboten.

Das Krippenteam freut sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher.

Ausstellung Krebsfrüherkennung

Thema: Dem Krebs keine Chance

Die Niedersächsische Krebsgesellschaft eröffnet am 11. September 2023 um 10.00 Uhr im Rathaus der Stadt Vechta eine Ausstellung zum Thema Krebs. Eine Krankheit, der sich Menschen gerne entziehen, solange sie nicht selbst betroffen sind. Dabei soll deutlich gemacht werden, dass Krebs kein unabänderliches Schicksal ist. Die Ausstellung kann bis einschließlich 15. September 2023 im Foyer besichtigt werden.

Außerdem gibt es am 12.09.2023 um 17.00 Uhr drei Kurzvorträge zum Thema Brustkrebs, Darmkrebs und Prostatakrebs vom Marienhospital im Foyer des Arthauses. 

Viele Krebserkrankungen haben gute Heilungschancen, wenn sie früh genug erkannt werden. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig an den jährlichen Krebsfrüherkennungsuntersuchungen teilzunehmen, die zu den Standardleistungen der gesetzlichen Krankenkassen gehören.

Frauen können sich ab dem Alter von 20 Jahren, Männer ab dem Alter von 45 Jahren untersuchen lassen. Doch in Niedersachsen nutzen nur etwa 50 Prozent der Frauen und nur etwa 20 Prozent der Männer dieses Angebot.

Anhand übersichtlicher Bildtafeln können sich die Besucher über die Prävention, Früherkennung und Warnzeichen von Krebserkrankungen informieren. Zusätzlich liegen kostenlose Broschüren aus. Dazu gehört auch der „Vorsorgepass“ der Niedersächsischen Krebsgesellschaft, der einen Überblick über das gesetzliche Krebsfrüherkennungsprogrammgibt. Gleichzeitig dokumentiert der Pass die Teilnahme und erinnert an den nächsten Untersuchungstermin.

Mit der Ausstellung will die Niedersächsische Krebsgesellschaft aber auch Ängste und Vorbehalte abbauen. Zwar leben wir alle ständig mit dem Krebsrisiko, doch wir können es auch positiv beeinflussen. Neben der Teilnahme an den jährlichen Früherkennungsuntersuchungen ist eine gesunde Lebensweise mit regelmäßiger Bewegung, Nichtrauchen, wenig Alkohol und einer gesunden Ernährung wichtig.

VDS Flyer Lesung Wilfried Eggers 105x210 07 23 1

Es sind noch Restkarten an der Abendkasse erhältlich!

Am Samstag, 02.09.2023 findet um 18.30 Uhr eine Lesung mit Wilfried Eggers im besonderen Ambiente des Sachsenhauses der Arkeburg statt. Gelesen wird aus dem Buch "Hammaburg". Veranstalter ist die Anna-und-Heinz-von-Döllen-Stiftung in Kooperation mit der kath. Bücherei Goldenstedt und Frau Elisabeth Vatterodt.

Lassen Sie sich von Wilfried Eggers in die uns fremde Welt der Wikinger und Sachsen entführen. Erleben Sie eine erzählende Lesung und tauchen Sie ein in das Leben, die Sitten und Gebräuche dieser Zeit. Vergessen Sie alles, was Sie über Wikinger zu wissen glauben und lassen Sie sich überraschen.

Am Ende der Lesung werden die gekauften Bücher gerne persönlich vom Autor signiert.

Wichtige Hinweise:

  • Die Anzahl der Plätze ist auf 60 limitiert.
  • Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren dürfen die Lesung aus Gründen des Jugendschutzes nicht besuchen.
  • Bei schlechter Witterung empfehlen wir festes Schuhwerk, da der Weg zum Sachsenhaus nicht gepflastert ist.

Vorverkaufsstellen:

  • Kath. Bücherei Goldenstedt: So. 10.00-11.30 Uhr, Di. 17.00-18.30 Uhr, Mi. 09.30-11.00 Uhr
  • Marien-Apotheke Goldenstedt
  • Feinkost-Buch-Event Vatterodt, Vechta

 

OD 2.1

 

Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass erfreulicherweise der Bauzeitenplan bisher eingehalten werden konnte. Der 2. Bauabschnitt beginnt mit dem Kanalbau am Regenrückhaltebecken am Pastor-Albers-Weg am 31.08.2023, sodass der Pastor-Albers-Weg ab diesem Zeitpunkt voll gesperrt ist und der Parkplatz nicht mehr genutzt werden kann. Die Sperrung der Hauptstraße im Bereich der Einmündung des Pastor-Albers-Weges bis einschließlich der Brunkhorststraße wird ab der 37./38. Kalenderwoche vollständig für den Straßenverkehr gesperrt.

Selbstverständlich sind alle Geschäfte fußläufig zu erreichen.

Für weitere Fragen und Auskünfte steht Ihnen Ludger Hüsing (Tel. 04444/2009-44) gerne zur Verfügung.

Foto 2Feierten den Anbau bei der St. Heinrich-Schule: Dechant Martin Knipper, Schulleiterin Bettina Rösler, Pfarrerin Elke Koopmann, Prof. Dr. Franz Bölsker und Bürgermeister Alfred Kuhlmann. Foto: Alexandra Seidel)
An der Ellenstedter St. Heinrich-Grundschule sind kürzlich zwei neue Unterrichtsräume eingeweiht worden. Die Kosten hierfür lagen bei etwa 500.000 Euro. Die Räume entstanden durch Umbau der ehemaligen Lehrerwohnung.

Schulleiterin Bettina Rösler würdigte die Tradition der 217 Jahre alten katholischen Bekenntnisschule. Trotz dieses Alters sei das Bildungshaus „modern und fortschrittlich“, die Digitalisierung sei fest verankert. Rösler dankte der Gemeinde Goldenstedt, dem Architekturbüro Schmölling & Partner und allen ausführenden Gewerken für die gelungene Umsetzung des Bauprojekts.

Bürgermeister Alfred Kuhlmann erinnerte an die im Jahr 2019 abgeschlossene Erweiterung der Ellenstedter Grundschule für damals rund 1,3 Millionen Euro. Mit beiden Maßnahmen zusammen habe die Gemeinde Goldenstedt als Schulträger „ein besonders wertvolles Stück Zukunft“ gebaut, so der Bürgermeister und ergänzte: „Investitionen in Schulen bringen bekanntlich die höchsten  Zinsen.“

Professor Dr. Franz Bölsker, Leiter der Schulabteilung im Bischöflich Münsterschen Offizialat, übermittelte herzliche Grüße von Weihbischof Wilfried Theising. In Ellenstedt zeige sich eine besonders gute Zusammenarbeit zwischen der Schulgemeinschaft und der Gemeindeverwaltung: „Man spürt, dass die Gemeinde Goldenstedt sich mit der Schule identifiziert und hinter ihr steht.“ Die St. Heinrich-Schule sei, wie alle katholischen Bekenntnisschulen, „nicht Orte der konfessionellen Ausgrenzung“, sondern eine „Plattform wertschätzender Begegnung zwischen christlichen und nichtchristlichen Schülern.“

 

Schulausschuss 04.09.2023

Der Ausschuss für Bildung, Kultur, Integration, Soziales, Familien, Demografie und Jugend tagt am Montag, 04.09.2023 um 18.00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses. Die Sitzung ist öffentlich/nichtöffentlich.

Themen sind u.a. Vorstellung der Aktivitäten der Anna-und-Heinz-von-Döllen-Stiftung (Industriedenkmal Bredemeyers Hof, Ringwallanlage Arkeburg) sowie Entwicklung der Einschulungszahlen in der Gemeinde Goldenstedt im Hinblick auf den Ganztagsbetrieb.

Die Tagesordnung ist auch im Bürgerinformationssystem unter folgendem Link zu finden: https://goldenstedt.more-rubin1.de/meeting.php?sid=2023-SchulA-32&datum_von=2013-02-04&datum_bis=2023-12-18&kriterium=si&suchbegriffe=

Pressefoto KreisnaturschutzbeauftragteDie Kreisnaturschutzbeauftragten machen ihren Antrittsbesuch in der Gemeinde Goldenstedt (v.l.n.r.: Ulrich Vaske, Maria Buschenhenke, Josef Taphorn, Michael Wübbelmann, Bürgermeister Alfred Kuhlmann und Christiane Lehmkuhl).

Eines ihrer Ziele sei es, den direkten Draht zu den Städten und Gemeinden zu suchen, so Christiane Lehmkuhl, eine der drei Beauftragten für Naturschutz und Landschaftspflege im Landkreis Vechta. Nur wenn alle Ebenen (Verwaltung, ehrenamtlicher Naturschutz, Öffentlichkeit) miteinander in direktem Austausch seien, könne der Erhalt von Natur und Landschaft gemeinsam gelingen.

Die erste Kommune, der Lehmkuhl mit ihren beiden Kollegen, den Kreisnaturschutzbeauftragten Josef Taphorn und Ulrich Vaske, in diesem Sinne einen Besuch abstattete, war die Gemeinde Goldenstedt. Bürgermeister Alfred Kuhlmann empfing die Gäste gemeinsam mit seinem Bauamtsleiter Michael Wübbelmann und der Klima- und Naturschutzmanagerin Maria Buschenhenke. Nach einer kurzen Begrüßung im Bürgersaal ging es zur Bruchweidenstraße, wo beispielhaft ein in der Gemeinde von vielen Akteursgruppen durchgeführtes Projekt gezeigt wurde: Hier wurden entlang einer Verbundachse, die vom Herrenholz zum Tanger Wald führt, zahlreiche Obstbäume und Sträucher gepflanzt und eine Saatgutmischung ausgesät.

Im anschließenden Gespräch im Rathaus stellte Buschenhenke zahlreiche weitere Naturschutzaktionen der letzten Jahre vor. Beeindruckt von Umfang und Vielfalt betonte Vaske, dass derartige Aktionen ganz im Sinne des dringend nötigen Ausbaus von Biotopverbundsystemen seien, wie sie auch der „Niedersächsische Weg“ festgelegt habe. Es sei wichtig, den verschiedenen Tierarten, wie z.B. Schmetterlingen, wieder Wanderrouten entlang naturnaher Verbundachsen zu ermöglichen. Den Biotopverbund in diesem Sinne voranzubringen, sei daher auch ein Kernthema bei ihren Gesprächen mit den Städten und Gemeinden, so Taphorn. Er ergänzte, dass der Biotopverbund eine Pflichtaufgabe sei, deshalb mache eine frühzeitige Berücksichtigung des Biotopverbundes bei verwaltungsrechtlichen Planungen Sinn.

Neben den umfangreichen Natur- und Klimaschutzaktivitäten der Gemeinde Goldenstedt beeindruckte die Gäste vor allen die Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Goldenstedter Gemeindeverwaltung. Als Nächstes werden die Kreisnaturschutzbeauftragten die Stadt Dinklage besuchen.

 

Für das Internationale Kochen am Mittwoch, den 30.08.2023 in der Zeit von 14:30 - 17:30 Uhr hat sich der Veranstaltungsort geändert. Die Veranstaltung findet ausnahmsweise beim Mehrgenerationenhaus Goldenstedt (Brunkhorststraße 16 d) statt.

Die Vorbereitungsgruppe möchte dem Wunsch der Teilnehmer/-innen entgegenkommen und ein gemeinsames Grillen durchführen.

Interessierte, die am Kochkurs teilnehmen möchten, können sich gerne noch bis Montag 28.08.2023 anmelden (Tel.: 04444 204300, Mobil: 01520 7869361 (auch per WhatsApp) oder per E-Mail: mgh[at]goldenstedt.de). Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Logo Haus St. Franziskus

Das Haus St. Franziskus in Goldenstedt sucht Aushilfen, die sowohl in der Woche als auch an Wochenenden für kleinere Aushilfstätigkeiten gegen Bezahlung zur Verfügung stehen.

Alle weiteren Auskünfte erteilt Pflegedienstleiterin Frau Bührmann unter Tel.: 04441 9777880 oder 04441 9777106.

IMG 3642

Am Montag, 21.08.2023 findet um 15.00 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Brunkhorststr. 16d in Goldenstedt eine Gesprächsrunde für pflegende Angehörige statt.

Die Kontakt- und Beratungsstelle Selbsthilfe des Landes-Caritasverbandes und das Familienbüro der Gemeinde Goldenstedt möchten sich mit Interessierten über Entlastungsmöglichkeiten austauschen, die dazu beitragen können, gelassener mit den Herausforderungen der häuslichen Pflege umzugehen und eigene Überlastungen sowie Erkrankungen zu vermeiden – sozusagen 1. Hilfe durch Information und Beratung.

Informationen und Anmeldung:

mgh[at]goldenstedt.de, Tel: 04444 204300 oder 01520 7869361

kontaktstelle[at]lcv-oldenburg.de, Tel: 04441 8707625

 
IMG 20230810 WA0002

Der Stoppelmarkt zieht jährlich Jung und Alt in seinen Bann. Da jedoch für viele Bewohner/-innen in den Senioreneinrichtungen aus Altersgründen ein Besuch auf der Westerheide nicht mehr möglich ist, hat die Gemeinde Goldenstedt zum Stoppelmarkt-Auftakt Lebkuchenherzen in der Senioren-WG Ellenstedt sowie im Altenheim St. Franziskus verteilt.
 
„Die Herzen mit dem Schriftzug ‚Stoppelmarkt Vechta‘ sollen euch auf die fünfte Jahreszeit einstimmen, egal, ob ihr auf dem Stoppelmarkt dabei seid oder nicht“, richtete Bürgermeister Alfred Kuhlmann einen Gruß an die Anwesenden aus den beiden Senioreneinrichtungen. Gleichzeitig wolle die Gemeinde auch sichtbar machen, dass die Bewohner/-innen ein wichtiger Teil unserer Gemeinschaft in der Gemeinde sind. Die Aushändigung von Lebkuchenherzen an die Senioren/-innen erfolge seit der Corona-Zeit jährlich zum Stoppelmarkt.
 
Begleitet wurde der Bürgermeister vom Vorsitzenden des Fördervereins Dorfgemeinschaft Ellenstedt, Stephan Südhölter, sowie von der stellvertretenden Bürgermeisterin und Vorstandsmitglied im Förderkreis St. Franziskus-Haus Goldenstedt, Elisabeth Wübbeler. Sozialarbeiterin Ulla Kliesch unterstützte die Gemeinde und den Förderverein bei der Verteilung der Lebkuchenherzen im Haus St. Franziskus.
 
Beide Vereine beteiligen sich finanziell an der Anschaffung der Lebkuchenherzen. „Diese Unterstützung könnte sich zu einer kleinen Tradition entwickeln, um die Verbundenheit mit den älteren Menschen hervorzuheben“, erklärten beide Vereinsvertreter unisono.
 
Fotos: Senioren-WG, St. Franziskushaus
 
 
 
 
Pressefoto Senioren WG Ell. Lebkuchenherzen

Sockenpuppen
Es sind noch einige Plätze frei!

Die Puppenspielerin Maria Schupp kommt ins Mehrgenerationenhaus und bietet einen Workshop zum kreativen Sockenpuppenbau an. Die Puppen sind sehr individuell gestaltbar und ziemlich stabil.

Für die Gestaltung der Puppen sollten folgenden Sachen mitgebracht werden: ein Schuhkarton, Socken nach Wunsch und eventuell Dekomaterial für spezielle Puppen. Ansonsten hat die Referentin Dekomaterial und Socken zum Tauschen dabei.

Der Kostenbeitrag in Höhe von 5 ,00 € pro Teilnehmer/-in ist bei der Anmeldung bis zum 10.08.2023 im Mehrgenerationenhaus zu zahlen.

Dauer:            09.00 – 13.00 Uhr
Ort:                Mehrgenerationenhaus, Brunkhorststraße 16d
UKB:              5,00 Euro
Veranstalter:   Mehrgenerationenhaus Goldenstedt
Info:                Kerstin Willenbrink, Laura Diekhaus-Pytel
Telefon:          04444 204300
Mobil:             01520-7869361
E-Mail:           mgh@goldenstedt.de

20230805 131648Die Teilnehmer/-innen des E-Bike-Sicherheitstrainings zusammen mit den Mitarbeitern der Kreisverkehrswacht Vechta.

Am vergangenen Samstag (05.08.) fand ein E-Bike-Sicherheitstraining in Goldenstedt statt, das von der Kreisverkehrswacht Vechta durchgeführt wurde. Ziel des Kurses war es, die Sicherheit auf dem E-Bike/Pedelec sowie die eigenen Fähigkeiten in Gefahrensituationen zu verbessern.

Zunächst gab es für die 11 Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen einstündigen Theorieteil, in dem u. a. die Neuerungen der Straßenverkehrsordnung sowie Hinweise zur Bedienung und Technik eines E-Bikes/Pedelecs vorgestellt wurden. Auch auf die Bedeutung, Auswahl und vor allem auf die individuelle Anpassung des Schutzhelms wurde hingewiesen. Weiter ging es in dem Kurs mit Informationen zum Fahren in der Gruppe.

Im Anschluss an die theoretische Vorbereitung ging es dann zum praktischen Teil nach draußen – auf die Räder! Neben dem Anfahren auf einem E-Bike/Pedelec wurde auch die Balance zwischen Rad und Körper bei langsamer Fahrt geschult. Verschiedene Übungen zur Kurvenfahrt, Gewichtsverlagerung und zum optimalen Bremsverhalten rundeten das insgesamt 4-stündige Programm ab, das den Radfahrer/-innen sichtlich viel Spaß machte.

In der abschließenden Feedback-Runde waren sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einig: „Der Kurs hat sich gelohnt und ist absolut empfehlenswert!“ Organisatorin Eva-Maria Meyer bedankte sich herzlich beim Team der Kreisverkehrswacht Vechta für die gelungene und informative Veranstaltung.

 

Duo Sing your Soul

Bundesweite Sommerkonzertreise – Duo „Sing Your Soul“ mit Klarinetten und Konzertakkordeon in der Martin-Luther-Kirche in Goldenstedt

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr ist das Duo „Sing Your Soul“ aus dem Norden Schleswig-Holsteins mit seiner exotischen Kombination mehrerer Klarinetten mit dem Konzertakkordeon zum zweiten Mal mit einem Konzert in der Martin-Luther-Kirche in Goldenstedt zu Gast. Am Mittwoch 23. August 2023 um 19.00 Uhr erklingt dieses Mal das Programm „Klezmer meets Tango – mit schwungvollen Rhythmen aus Argentinien, Finnland und dem Balkan“. Der Eintritt ist frei, um eine angemessene Spende für die Musik wird gebeten. Infos unter sing-your-soul.jimdofree.com

Das Programm beginnt temperamentvoll – mit dem noch relativ unbekannten finnischen Tango, dem Tango, „der aus der Kälte kommt“ und zur Mittsommernachtszeit in Finnland auf Tangomärken und -festivals gespielt wird. Natürlich darf auch der Vergleich mit dem argentinischen Tango nicht fehlen, der Nächte in Buenos Aires heraufbeschwört und der die Vertonung von Sehnsucht und Zärtlichkeit darstellt. Außerdem erklingen Klezmermelodien im Stile Giora Feidmans, mit dem Ulrich Lehna und Meike Salzmann im Rahmen des „World Music Clarinet“ in Belgien persönlich musiziert haben.

Klezmermusik spiegelt die aktuelle Stimmung wider, die oft zwischen Melancholie und Zuversicht liegt und existiert seit dem Mittelalter. Als Alleinstellungsmerkmal des Duos werden auf verschiedenen Klarinetten – u. a. Alt- und Bassklarinette – die sehnsuchtsvollen, typischen, temperamentvollen Töne erklingen – begleitet vom Konzertakkordeon - wie immer mit viel „Seele“. Interessante Moderationen über die Geschichte der Musik und die Instrumente bereichern das Programm.

In 2022 hat das Duo mehrere Konzertreisen durch ganz Deutschland absolviert, die von Flensburg bis an den Bodensee, von der Mosel zur Rhön, auf die Loreley und in den Harz bis ins Allgäu an den Fuß der Alpen führten und auch 2023 sind wieder mehrere Konzertreisen geplant, Höhepunkte sind Konzerte in ehemaligen Synagogen und in der Schweiz sowie ein Auftritt als Solisten mit dem Deutschen Klarinettenchor in Flensburg am 7. Mai. Das Konzert in Goldenstedt ist Bestandteil der mehrwöchigen Sommerkonzertreise des Duos.

Weitere Termine, Spielorte und Infos unter sing-your-soul.jimdofree.com

 

 

 

 

 

 

20230808 075946

Jung und Alt erlebten hautnach Spannung und Faszination auf ihrer Wanderung durch die Natur

Zahlreiche Kinder aus der Gemeinde Goldenstedt - teilweise in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern - waren der Einladung der Organistoren Anne Frilling, Heino Muhle und Heinz Niemann gefolgt und nahmen an der Wanderung unter dem Motto „WWW - Wald, Wasser, Wunder an der Hunte“ teil. Unter fachkundiger Anleitung führte der Weg entlang der Hunte und des toten Arms in Einen. Hier erkundeten und entdeckten die Teilnehmer/-innen die faszinierende Pflanzen- und Tierwelt an der Hunte. Die Veranstaltung war Teil des Goldenstedter Sommerprogramms.

„Seid gespannt auf das nächste Jahr, wir haben schon wieder neue Ideen gesammelt und freuen uns dann auf ein Wiedersehen mit euch“, versprachen die Organisatoren bei der Verabschiedung.

Fotocollage: Frank Wahls

Gemeinde Goldenstedt Instagram Post 1080x1080 Wusstest du schon dass meistbewohnteste Straƒe


Und zwar in der Vechtaer Straße, die von Vechta über Lutten bis nach Goldenstedt verläuft.

Von den Straßen mit den wenigsten Bewohner*innen der Gemeinde Goldenstedt gibt es gleich 9 Straßen – mit jeweils einer oder maximal zwei Bewohner*innen.

Pressefoto Backen Bredemeyers Hof 2023


Im Rahmen des Sommerprogramms der Gemeinde Goldenstedt fand am vergangenen Freitag (04.08.) ein Backen am freistehenden Steinbackofen auf dem Hof Bredemeyer statt. Organisiert wurde dieser Backtag vom Team der von-Döllen-Stiftung.

Jörn Koopmann zeigte den Kindern, wie ein historischer Backofen funktioniert. Punktgenau hatte er den Ofen schon auf die erforderliche Temperatur gebracht. Dafür ist ein gutes Gespür erforderlich, denn anders als z. B. beim Elektroherd ist ein Nachregulieren während des Backvorganges nicht möglich. Ist die gewünschte Temperatur erreicht, werden Glut und Aschereste entfernt, der Ofen ausgefegt und das Backgut eingeschoben.
 
Unter fachkundiger Anleitung von Ingrid Kopf kneteten die Kinder mit großer Begeisterung den Teig und formten anschließend die Backwaren, die dann im Ofen gebacken wurden. Als Erstes wurde ein Kuchen gebacken. Nach dessen Fertigstellung wurde eine Stutenteig gefertigt. Während des Backens folgte eine Führung durch die Mühle.
 
Als Belohnung konnten sich die Kinder den Kuchen dann schmecken lassen sowie einen Teil mit nach Hause nehmen.
 
Bildunterschriften:
1. Ingrid Kopf bereitet mit den Kindern den Backtag vor.
2. Einige Kinder befüllen zusammen mit Jörn Koopmann und Ingrid Kopf den Backofen.
 
Fotos: von-Döllen-Stiftung
 
 
 
 
Pressefoto Backen Bredemeyers Hof 2023 II

Mehrgenerationenkochen MGH

Mehrgenerationenkochen

Das Goldenstedter Bündnis für Familie hat im Rahmen des Sommerprogrammes am 20.07.2023 zum Mehrgenerationenkochen in die Marienschule Goldenstedt eingeladen. Dies war ein leckerer Vormittag, an dem Jung von Alt und auch umgekehrt einige Koch-Tipps erhalten haben. Die Kreativität der Teilnehmenden war gefragt,als jede/r die persönliche Lieblingspizza formen und die Beläge dafür zusammenstellen konnte. Zusammen wurde ein leckeres 3-Gänge-Menü gezaubert und im Anschluss gemeinsam verköstigt. Das Menü bestand aus einer leckeren Zucchini-Suppe, verschiedenen Pizzavarianten und erfrischenden Obstspießen mit Schokolade. Am Ende konnte jede/r noch etwas zum Probieren mit nach Hause nehmen.

 

 

 

 
Basteln mit Naturmaterial III MGH
Spiel und Spaß im Park

Ein toller Tag, der nicht nur die Kinderaugen zum Strahlen brachte, sondern auch das Wetter. Am 25.07.2023 waren alle Interessierten im Rahmen des Sommerprogrammes herzlich eingeladen, am Nachmittag in den Mehrgenerationenpark zu kommen und sich gemeinsam auszutoben. Zeitlich passend war auch der „Neue Spielpatz“ im Park fertig geworden und konnte ausgiebig von den Kindern "getestet" werden. Zudem waren im Park von den beiden Mehrgenerationenbeauftragten Kerstin Willenbrink und Laura-Marie Diekhaus-Pytel verschiedene Spielstationen aufgebaut worden. Sehr gefragt waren auch die selbsthergestellten Riesen-Seifenblasen, das Dosenwerfen, die Tattoos und das Malen mit Straßenkreide. Im Laufe des Nachmittages kam auch Bürgermeister Alfred Kuhlmann zu Besuch. Übereinstimmendes Fazit aller Besucher war, dass für jeden etwas zum Mitmachen dabei war; viele Familien erklärten, dass sie sich über eine Wiederholung dieser Veranstaltung im nächsten Jahr freuen würden. 

 

 

 

Basteln mit Naturmaterialien II MGH
Basteln mit Naturmaterial

Am 27.07.2023 plante das Familienbüro im Rahmen des Sommerprogrammes einen Bastelvormittag im Mehrgenerationenpark mit Materialen aus der Natur. Allerdings spielte an diesem Vormittag das Wetter nicht mit und die Veranstaltung musste in den Bündniskeller des Mehrgenerationenhauses verlegt werden. Hier hatten die Kinder ausreichend Platz zum Basteln. Mit den gesammlten Naturmaterialien, die die beiden Mehrgenerationenbeauftragten aufgrund der Witterungslage vorab schon gesammelt hatten, sind zusammen mit den Kindern viele schöne Kunstwerke entstanden. Die Kinder hatten viel Spaß am gemeinsam Basteln und die Zeit verging wie im Flug. Spontane Bauten, wie Pfeil und Bogen oder auch eine Angel, wurden in Regenkleidung im Park kurzzeitig getestet. Die stolzen Kinder konnten ihre Werke am Ende der Veranstaltung alle mit nach Hause nehmen.