2014_gg_header_01
2014_gg_header_02
2014_gg_header_03
2014_gg_header_04
Mehrgenerationenpark-Golden
NIZ
Regenbogen-Goldenstedt

 

 

 

 

 kalender

 

Gemeinde Goldenstedt Adresse
info@goldenstedt.de
Öffnungszeiten

 

csm Breitband NEU ed505f474b

 

Logo Goldenstedt FINAL Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Gemeinde Goldenstedt! 

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir Ihnen die Gemeinde sowie den Rat und die Verwaltung vor. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Sie werden Ihnen schnell und unbürokratisch weiterhelfen. 
Ihre Gemeinde Goldenstedt
 

 Die Jubilare mit Angehörigen beim "Bunten Nachmittag der 80-Jährigen" vor dem Bürgersaal.
Gemeinderundfahrt und Kaffeetafel im Bürgersaal

„Das war ein sehr schöner Nachmittag“. Mit diesen Worten bedankten sich viele Teilnehmer für den Bunten Nachmittag, den die Gemeinde Goldenstedt am vergangenen Mittwoch (11. Juni) angeboten hat. Teilgenommen haben die Senioren, die im ersten Halbjahr dieses Jahres 80 werden.

Zunächst gab es eine Rundfahrt durch die Gemeinde. Neben Bürgermeister Willibald Meyer begleiteten auch die stellvertretenden Bürgermeister Elisabeth Wübbeler und Alfred Kuhlmann sowie die Ratsmitglieder Maria Böckmann und Hans-Georg Lück die Senioren, die sehr angetan waren von der Entwicklung ihrer Gemeinde in den letzten Jahren.

Der Bunte Nachmittag wurde im Bürgersaal bei Kaffee und Kuchen fortgesetzt. Dort sorgte das Gesangsduo Elke Jagla-Frilling und Franz Jagla für eine heitere Stimmung. Im Laufe des Nachmittags zeigte Winfried Rötepohl-Bahlmann einen Film aus den 70er Jahren, der bei den Senioren so manche Erinnerung wachrief und großen Anklang fand. Kurz vor Abschluss der Feier stellte Frau Steiner vom Omnibusunternehmen Friedt den Moobil+-Bus vor und beantwortete Fragen bezüglich der Haltestellen, Abfahrtzeiten und der Buchung.

Sehr erfreut waren die Teilnehmer des Bunten Nachmittags, als sie von „ihrer Geburtstagsfeier“ ein Gruppenfoto mit nach Hause nehmen konnten.