2014_gg_header_01
2014_gg_header_02
2014_gg_header_03
2014_gg_header_04
Mehrgenerationenpark-Golden
NIZ
Regenbogen-Goldenstedt

 

Logo Goldenstedt FINAL Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Gemeinde Goldenstedt! 

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir Ihnen die Gemeinde sowie den Rat und die Verwaltung vor. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Sie werden Ihnen schnell und unbürokratisch weiterhelfen. 
Ihre Gemeinde Goldenstedt
 

MC Nachmittag FG Ell
"Feuerwerk der guten Laune" begeistert Besucherinnen im vollbesetzten Sportcenter

Wenn Maria und Margot Hellwig ihr berühmtes „Servus, Grüezi und Hallo“ jodeln, Roland Kaiser und Maite Kelly „Warum hast du nicht nein gesagt?“ fragen, Howard Carpendale sein „Ti amo“ haucht, The Chordetts schmissig „Lollipop“ tanzen, Baccara frivol „Yes Sir, I can Boogie“ singt und Rex Gildo „Fiesta Mexicana – Hossa!“ schmettert, dann wird der Bunte Nachmittag der Frauengemeinschaft in Ellenstedt gefeiert.

In diesem Jahr konnte die gewohnt souverän und „up Platt“ moderierende Lisa Meyer am vergangenen Sonntag (17.02.) zu dem "Feuerwerk der guten Laune" rund 120 Damen begrüßen. Die Veranstaltung fand aus Platzgründen erstmals im örtlichen Sportcenter statt. Viel Beifall gab es nicht nur für die begeisternden Gesangsdarbietungen, sondern auch für tolle und lustige Sketche.

So glänzten Rita Werneke und Karin Schlömer in der Elternsprechtag-Parodie „Dat hätt se van üm“ sowie Renate Reinke, Karolin Vornhusen und Brigitta Almes in einer
„Liebeserklärung“, wo wegen einer sprachlichen Verwechslung ein Date erfolglos blieb. Ratlos war Maria Aumann, als Karin Schlömer eine alte Schreibmaschine, „bei der das ‚f‘ hing“, reparieren wollte. „Ist das ein Traktor?“, fragte sie ahnungslos.

Lachstürme erntete Rita Werneke, die über das Missgeschick ihres Mannes berichtete, der zu viel Federweißer getrunken hatte, was – o Schreck – gründlich in die Hose ging. Köstlich anzusehen war auch der Auftritt der beiden Polinnen Frau Kotzian und Frau Bollischeck alias Lisa Meyer und Elisabeth Kuhlmann, die sich über ihre verschiedensten „Wehwehchen“ austauschten. Den vergnüglichen Abschluss eines sehr gelungenen Nachmittags bildeten Maria Aumann, Edith Muhle und Karolin Vornhusen in dem Stück „Ehepaar am Frühstückstisch“. Klar, dass die Spielschar um eine Zugabe nicht umhin kam.